Montag, 27. August 2012

"Professionell"

Huhu ^_^

Mir ging neulich etwas durch den Kopf, was vielleicht nicht so sehr auf den Blog passt, da es eher mit Youtube zu tun hat. Aber mein Blog ist schließlich auch dazu da, um Gedanken loszuwerden! Wo fange ich am besten an?
Unter meinen Videos oder in den Kommentaren anderer Kanäle lese ich hin und wieder Dinge wie "das hättest du jetzt ein wenig professioneller gestalten können". So eine Bemerkung an sich ist ja nicht maßlos beleidigend, aber ich denke schon hin und wieder, dass dieses Wort irgendwie falsch verwendet wird.
"La profession" ist das französische Wort für "Beruf", also wurde jemand als professioneller Mensch in einer Sache richtig ausgebildet (Klugscheißermodus Ende). Nun hüpfen auf Youtubekanälen und Blogs aber meistens keine gelernten Make Up Artists herum, sondern Mädels und Frauen, die einfach Spaß an der Sache haben und sich alles selbst angeeignet haben.
Wo ist also mein Problem? Ich finde, man kann sich durchaus Mühe geben, indem man für ein ordentliches Licht für Fotos sorgt, mit einer guten Kamera fotografiert, sich viel Zeit nimmt, alles zu bearbeiten und dann auch online zu stellen und nicht alles so "hinzuschleudern". Trotzdem ist man dann kein Professioneller. Ja und? Es ist eben das Hobby vieler Beautyblogger. Punkt. Und deswegen muss ich kein ausgebildeter Visagist sein, um Videos drehen und Blogposts schreiben zu dürfen ;)
Einen nachsetzen muss ich noch: perfekt durchgearbeitete Fotos & Co wären mir sowieso zu künstlich, denn ich will Leute sehen, die authentisch sind!

Das musste ich einfach mal loswerden! :) Was sagt ihr zu dem Thema?

Leo

Kommentare:

  1. Ich finds teilweise schon krass, dass einige Blogger ein ganzes Fotostudio zuhause haben und damit ihre Fotos für den Blog knipsen. Da ist grundsätzlich nichts gegen zu sagen, denn wenn es das Hobby ist, ist das vollkommen okay. Aber nur um "professioneller" zu wirken, finde ich das ziemlich übertrieben.
    Ich selbst habe schonmal überlegt, mir eine Tageslichtlampe zu kaufen, um Farben auf dem Blog besser rüberzubringen, aber mal ehrlich: who cares? Das Geld für die Lampe stecke ich doch lieber in was anderes. Letztendlich ist das Bloggen "nur" ein Hobby für mich, ich will damit weder Geld verdienen, noch 1000 Presse-Samples absahnen, noch "professionell" rüberkommen. Wem das nicht passt, der kann ja gehen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider wird der Standard durch viele Leute, die sowas benutzen, recht hoch. Und deswegen ist man mit seiner "normalen" Ausrüstung sehr schnell uncool...obwohl das eigentlich ganz normal sein sollte oO

      Löschen
  2. Genau deiner Meinung!!!
    Sicher gibt es manche die extrem viel Geld in ihr Hobby stecken, aber wenn man mit viel Kreativität und Engagement an die Sache herangeht, finde ich das in den meisten Fällen sogar noch besser!

    AntwortenLöschen

Die Netiquette ist deine beste Freundin!